Erfahrungen

Das sagen CoolSculpting Nutzer

Janett 38 Jahre, Mutter in Elternzeit

„Nach der Geburt meiner beiden Kinder hat sich mein Körper natürlich verändert – vor allem der Bauch. In den Spiegel habe ich nur noch ungern geschaut. Selbst in meinem Lieblingsoutfit habe ich mich nicht mehr wohlgefühlt. Besonders frustrierend war, dass auch regelmäßiger Sport und eine gesunde Ernährung nicht ausgereicht haben, um die Fettpölsterchen am Bauch zu beseitigen.

Der Wunsch, die lästigen Fettansammlungen zu beseitigen, war groß. Doch einer mit Risiken verbundenen Behandlung wollte ich mich nicht unterziehen. Beim Besuch eines CoolEvents bin ich dann auf CoolSculpting® gestoßen. Dabei fand ich besonders ansprechend, dass es sich bei der Behandlung um ein nicht-invasives Treatment handelt und dass keine OP, keine Nadeln nötig sind.

Die Behandlung dauerte bei mir nur rund eine Stunde und währenddessen konnte ich mal wieder ein Buch lesen. Als zweifache Mama kommt man ja nicht so oft in den Genuss. Auch das Ergebnis überzeugt mich: Bereits fünf Wochen nach der Behandlung konnte ich erste Ergebnisse am Bauch erkennen.“

Amandine 43 Jahre, Marketingmanagerin

„Ich liebe Sport und betreibe ihn regelmäßig – Yoga gehört zu meinem Leben wie das tägliche Zähneputzen. Ich habe ein gesundes Verhältnis zu meinem Körper und war nie ein großer Fan von ästhetischen Eingriffen, daher dachte ich früher nie über die Behandlung meiner Problemzonen nach.
Ich hoffte einfach auf Erfolge durch Sport, aber die Fettpolster an Bauch und Hüfte zeigten sich hartnäckig und machten mir einen Strich durch die Rechnung. Mein Dermatologe hat mir dann die Kryolipolyse empfohlen, also eine gezielte Fettbehandlung mit Kälte. Ich war von der Methode überzeugt und habe einen Termin gemacht.
Die Behandlung mit CoolSculpting® war unkompliziert – ich konnte mich entspannen und ein wenig vor mich hinträumen. Nach etwa 40 Minuten wurden die Applikatoren am Bauch und den Hüften abgenommen und die Bereiche noch einige Minuten massiert. Der Arzt erklärte mir, dass dies die Behandlung zusätzlich unterstützen würde.

Nach der Behandlung konnte ich sofort aufstehen und meinem gewohnten Alltag folgen. Der Bauch war einige Tage lang etwas gerötet, aber das verging schnell wieder. Bereits nach wenigen Wochen bemerkte ich die ersten Unterschiede.“

Petra 53 Jahre, Physiotherapeutin

„Ich bin begeistert! Meine Arme haben mich vor der Behandlung so unwohl fühlen lassen. Insbesondere im Sommer habe ich ungern ärmellose Tops getragen oder mich im T-Shirt gezeigt. Vor allem bei den heißen Temperaturen war das sehr unangenehm und frustrierend.

Eine Freundin hat mir dann von CoolSculpting® erzählt – sie hat mich dann auch zu einem CoolEvent begleitet, wo ich mich sehr genau über die Behandlung mit Kälte informieren konnte. Ich war begeistert und habe mich behandeln lassen.

Für mich war es eine gute Entscheidung und auch den Sommer kann ich endlich wieder genießen.“

Lena 35 Jahre, Eventmanagerin

„Die Behandlung mit Coolsculpting® war zwar etwas teurer, aber mir war eine nicht-invasive Behandlung – also ohne OP oder Nadeln – sehr wichtig.

Zudem haben ich viel Wert darauf gelegt, dass mich mein Arzt intensiv berät und einen auf mich zugeschnittenen Behandlungsplan erstellt.

Aus diesem Grund kam für mich die Kryolipolyse-Behandlung mit CoolSculpting® infrage. Für mich hat es sich gelohnt.“


 

Johannes 43 Jahre alt, Vertriebsleiter

„Ich war mir lange nicht sicher, ob ich eine Behandlung durchführen lassen soll – das ist doch ein Frauen-Ding, oder? Ich habe es aber gewagt und meinen schon lange ungeliebten „Bauchspeck“ behandeln lassen. Die Ärzte waren professionell und ich habe mich sehr gut aufgehoben und ernst genommen gefühlt.

Ich bin super zufrieden und ich denke gerade tatsächlich über eine weitere Behandlung an meinen Oberschenkeln nach.“

Die nächsten CoolEvents


Mittwoch, 25. September 2019
Rosenheim
Mehr erfahren »
Mittwoch, 25. September 2019
Recklinghausen
Mehr erfahren »
Mittwoch, 25. September 2019
München
Mehr erfahren »

Entdecken Sie Cool­Sculpting®

Besuchen Sie eines von zahlreichen Events bei ausgewählten Ärzten und Kliniken. Lassen Sie sich exklusiv und in angenehmer Atmosphäre beraten.
CoolSculpting Logo
CoolSculpting Logo

Erstellt von Allergan, ein weltweit führender Anbieter in medizinischer Ästhetik.

Diese Website richtet sich ausschließlich an Personen aus Deutschland.

* Die Behandlungsergebnisse und Patientenerfahrungen können individuell verschieden sein. Ein bestimmter Behandlungserfolg kann nicht garantiert werden und hängt von den individuellen Rahmenbedingungen ab bzw. kann von diesen beeinflusst werden (körperliche Voraussetzungen, sportliche Betätigung, Ernährungsumstellung etc.). Es ist möglich, dass Sie während der Behandlung ein leichtes Ziehen, Zerren, Quetschen, intensive Kälte, Kribbeln, Stechen, Schmerzen oder Krämpfe an der behandelten Stelle spüren. Diese Wahrnehmungen klingen ab, wenn der Bereich taub wird. Typische Nebenwirkungen sind Rötungen, Schwellungen, Quetschungen, Blutergüsse, Spannungsgefühl, Kribbeln, Stechen, Weichheit, Krämpfe, Schmerzen, Juckreiz, Hautempfindlichkeit und Taubheit. Das Taubheitsgefühl kann mehrere Wochen nach der Behandlung anhalten. Ein Völlegefühl im hinteren Rachenraum kann nach Behandlungen im submentalen Bereich auftreten. Zu den seltenen Nebenwirkungen gehören paradoxische Hyperplasie, spät einsetzende Schmerzen, Kälteverbrennungen, vasovagale Symptome, subkutane Induration, Hyperpigmentierung sowie Hernien. Das CoolSculpting®-Verfahren ist nicht für jeden geeignet. Wenn Sie an Kryoglobulinämie, Kälteagglutininkrankheit oder paroxysmaler Kältehämoglobinurie leiden, sollten Sie sich nicht dem CoolSculpting®-Verfahren unterziehen. Das CoolSculpting®-Verfahren ist nicht zur Behandlung von Fettleibigkeit geeignet. Sprechen Sie Ihren Arzt an und finden Sie heraus, ob das CoolSculpting®-Verfahren die richtige Behandlung für Sie ist.1 CoolSculpting®, das CoolSculpting®-Logo und das Snowflake-Design sind eingetragene Marken von ZELTIQ Aesthetics, Inc., einem Unternehmen des Allergan-Konzerns. CoolSculpting®-Systeme, Applikatoren und Karten sind Medizinprodukte der Klasse I oder der Klasse IIa CE0197